Weltenbummler Shumba - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erfahrung
läßt sich nicht an einem
einzigen Ort sammeln.
                           Aus Uganda

Shumba - die Weltenbummler

Unsere Träume haben unser Leben verändert

Dass wir tatsächlich unsere Träume leben werden und als Weltreisende eine Zukunft beginnen dürfen, wurde uns ernsthaft bewusst, als wir unser Allrad Reisemobil kauften.
Wir gaben ihm und unserem Vorhaben den Namen "Shumba". Das Wort kommt aus der Shona Sprache in Simbabwe und bedeutet "Löwe". Das königliche Tier der Wildnis soll uns bei der Entdeckung der Welt schützen und uns Kraft und Mut geben. Diese Eigenschaften brauchen wir auf unserer Abenteuerreise mit unserem Allrad Expeditionsmobil.

Weltenbummler Shumba - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil Shumba - Tina und Klaus
Weltenbummler Shumba - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil Shumba - Tina und Klaus


Wir sehen uns als Weltenbummler

Wir wissen, dass es heute ein großes Privileg ist, sich auf eine Weltreise begeben zu können, ohne dabei ankommen zu müssen. Manchmal denken wir an Reiseschriftsteller wie den Briten Bruce Chatwin, der auf seinen Traumpfaden in Australien oder in Patagonien die Welt abseits der ausgetretenen Pfade entdeckte und eine Sprache fand, uns von seinen Reisen zu erzählen.

Wir werden unsere eigenen Worte finden müssen, um fremde Kulturen verstehen zu lernen und unbekannte Landschaften bereisen zu können. Vermutlich müssen wir als Weltenbummler von vorgefassten Meinungen und alten Vorstellungen Abstand nehmen und uns von vermeintlichen Gewissheiten verabschieden.

Wir werden, um es mit den Worten des Schweizer Schriftstellers Nicolas Bouvier zu beschreiben, "die Welt erfahren". So, wie Bouvier, der Mitte des 20. Jahrhunderts in einem kleinen Fiat zwei Jahre brauchte, um über die Türkei und den Iran nach Afghanistan zu gelangen, werden wir uns als Weltenbummler Shumba auf eine gemächliche Reise in die Fremde begeben und dabei den Reichtum der Dinge entdecken.

Auf unserem Weg durch Kontinente und Länder werden wir aber auch Unfassbares gewinnen, die Weite der Erde erleben. Wir werden Enge und Abgeschiedenheit erleben und Freiheit spüren. Bei allem Erlebten werden wir als Weltenbummler Shumba ganz bei uns sein. Das heißt, wir wollen auch zu uns kommen, dahin, wo sich das Leben auf das Wesentliche konzentriert.


Der Weg ist das Ziel

Unser Weg im Allrad Reisemobil soll quer durch Afrika, von da nach Südamerika über Mittelamerika nach Nordamerika bis nach Alaska; dann nach Asien, von dort nach Australien und vielleicht auch bis nach Neuseeland führen. Wie viele Tage, Wochen, Monate oder Jahre wir an einzelnen Orten sein werden, wissen wir nicht; ebenso wenig, wohin genau uns der Weg bringen wird. Woher auch? Die Zeit wird es zeigen. Für uns als Weltenbummler ist nicht das Ankommen das Wesentliche, sondern der Weg.

Das Größte, was wir besitzen, ist weder Gepäck noch Reisekarte. Es sind unsere Träume, die wir auf der Weltreise leben wollen - anstatt unser Leben zu träumen.

In unseren Gedankenspielen tauchte immer wieder der Satz der marokkanischen Soziologin und Buchautorin Fatima Mernissi auf: "... dreams can change your life, and - eventually - the world ..."

Wir freuen uns, dass Ihr uns auf unserer Weltreise begleitet.

Herzlich, Tina & Klaus
Shumba - die Weltenbummler


> zur Bildergalerie Shumba - die Weltenbummler                                   > zu Reiseberichte Shumba - die Weltenbummler


Shumba - die Weltenbummler  - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil


zum Seitenanfang

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü